Fichtenau (Druckversion)

Breitband in Fichtenau - aktueller Stand

Glasfaseranbindung:

Bei aktuellen Maßnahmen der RiesWasserVersorgung oder der EnBW ODR AG hat die Gemeinde Fichtenau in den Hauptorten die Leerrohre für Glasfaser mitverlegen lassen. In folgenden Ortsteilen/Straßen werden in diesem Jahr noch Leerrohre verlegt werden:

  • In Wildenstein: Forsthausweg, Mittelweg, Lautenbacher Straße Im Kappelbusch, Ulmenweg, Eichenstraße
  • In Lautenbach: Buckenweiler Straße und Nebenstraßen, Hammermühlweg
  • Oberdeufstetten

 

Weiße-Flecken-Förderung:

Weitere Teilorte bzw. Gebäude, die noch unterversorgt sind, werden in den kommenden Jahren durch eine Förderung der sog. „weißen Flecken“ mit schnellen Bandbreiten versorgt. Die Gemeindeverwaltung hat dazu Ende 2019 einen Förderantrag gestellt und wartet derzeit auf den Förderbescheid.

 

Weiteres Vorgehen:
Glasfaseranbindung:

  • Januar 2020 - Beitritt zum Zweckverband
  • Ende März / Anfang April 2020 - Netzbetreiberausschreibung (Dauer der Ausschreibung 5-6 Monate)
  • Oktober / November 2020 - Netzbetreiber steht fest
  • Ende 2021 / Anfang 2022 - Anschluss durch Netzbetreiber (Grund für die lange Dauer ist, dass der Netzbetreiber 1 Jahr Zeit für den Anschluss / Ausbau hat)

 

Ausbau der Weißen Flecken:

Sobald der Förderbescheid vorliegt, kann die Leistung „Kabelzug“ ausgeschrieben und die Glasfaser eingeblasen werden. Die 30 Kommunen des Landkreises Schwäbisch Hall sowie die Gemeinden Pfedelbach und Waldenburg aus dem benachbarten Hohenlohekreis haben im Januar 2020 einen Zweckverband „Breitband Landkreis Schwäbisch Hall“ gegründet. Im Rahmen dieses Zweckverbandes wird die Netzbetriebsausschreibung für die Breitbandnetze erfolgen. Geplant ist, dass die Ortsteile und Wohnplätze, die als „weiße Flecken“, also als unterversorgt, gelten, in den nächsten 4 – 6 Jahren mit einem Glasfaseranschluss (FTTB) versorgt werden.

 

 

http://www.fichtenau.de/index.php?id=380&L=0