Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Rathaus & Service
Rathaus & Service
Rathaus & Service
Rathaus & Service
Rathaus & Service
Rathaus & Service
Rathaus & Service
Rathaus & Service
Rathaus & Service
Rathaus & Service
Rathaus & Service
Rathaus & Service

Volltextsuche

Artikel vom 08.01.2019

„eigenART“ – Gemeinschaftsausstellung des Bartensteiner Kreises

Seit vielen Jahren stellt der Bartensteiner Kreis e.V. im Rathaus Fichtenau aus.
So auch vom 20.01.-31.03.2019. Unter dem Titel „eigenART“ sind diesmal Arbeiten unterschiedlichster Techniken anzuschauen, was nicht nur die Vielfältigkeit des Kunstschaffens im Allgemeinen, sondern auch die komplexen Äußerungsmöglichkeiten der einzelnen Künstler verdeutlicht. Eröffnet wird diese Ausstellung am Sonntag, den 20. Januar 2019 um 15 Uhr durch Bürgermeisterin Anja Wagemann. Die Laudatio hält Herr Wilfried Richter.


Betrachter und Kunstliebhaber können in die verschiedensten Welten der Darstellung eintauchen, ihre subtilen Eigenarten aufspüren, den Spuren jedes einzelnen Künstlers folgen: seinen Intensionen und seiner persönlichen „eigenART“. Gila Bahmann, Barbara Frohner-Weidner und Sara Oget zeigen Malerei mit abstraktem Duktus und stark farbiger Aussagekraft. Helga Gimpels Aquarelle sind reduzierter in der Farbe, aber nicht weniger eindringlich. Ulrich Frewel widmet sich der Fotographie, genau der Argentotypie, die es ihm erlaubt, die Natur besonders differenziert abzubilden. Lisa Hopf arbeitet mit Ton, der in und durch ihre Hände sich zur Kunst wandelt. Beate Binder zähmt dagegen Metall als Gestaltungselement. Wilfried Richter nutzt in seinen Materialbildern vorhandene Gegenstände, übermalt sie und entfremdet sie ihrem ursprünglichen Zweck, womit er ihnen ein neues Wesen verleiht.

All diese Dinge nebeneinander sorgen für ein besonderes Spannungsfeld und bilden trotz ihrer Unterschiedlichkeit eine Einheit – EINE „eigenART.

Hier gibt es weitere Informationen dazu>>

Die Ausstellung ist bis zum 31. März 2019 zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu besichtigen: Montag - Freitag von 8 - 12 Uhr,
Donnerstag von 14 - 18 Uhr
sowie an den Sonntagen 17. Februar, 17. und 31. März 2019, jeweils von 14 – 17 Uhr