Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Wildenstein
Wildenstein
Steg am Storchenweiher
Steg am Storchenweiher
Steg am Storchenweiher
Wildenstein
Wildenstein
Steg am Storchenweiher
Steg am Storchenweiher
Steg am Storchenweiher

Volltextsuche

Ostereiermarkt 2022 in Fichtenau

Der besondere Markt in Fichtenau zeigt zahllose Variationen rund ums Ei

Nachdem wir in den letzten beiden Jahren leider pausieren mussten, freuen wir uns auf eine neue Auflage des traditionellen Ostereiermarktes mit Aussteller*innen und Gästen aus ganz Deutschland. Coronabedingt wird der Ostereiermarkt in diesem Jahr in der Turn- und Festhalle in Fichtenau-Matzenbach stattfinden.

Der Ostereiermarkt in Fichtenau hat sich in der Tradition der letzten Jahrzehnte zu einem wahrhaften Besuchermagneten in der vorösterlichen Zeit entwickelt. Aussteller*innen und Gäste aus allen Teilen Deutschlands lassen den Markt Jahr für Jahr in neuem Glanz und neuer Vielfältigkeit erstrahlen. Der Austausch zwischen Künstler*innen und Kund*innen und ein reger Kauf und Verkauf der liebevoll gestalteten Produkte rund ums Ei und Ostern deckt die weit gefächerten Interessen nahezu aller Marktbesucher*innen ab.

Am Samstag, 9. April 2022 um 10 Uhr wird der mittlerweile 31. Ostereiermarkt in der Turn- und Festhalle in Fichtenau-Matzenbach von Bürgermeisterin Anja Schmidt-Wagemann eröffnet.

Der Brauch, zu Ostern Eier zu verzieren und zu gestalten, um sie zu verschenken geht auf verschiedene Ursprünge zurück. Schon seit Jahrtausenden gilt das Ei als Sinnbild des Lebens und der Auferstehung und in verschiedenen Kulturen wurde auch ein Ei mit in das Grab eines Toten gegeben. Das Ei hält etwas verborgen, in ihm ist Leben. Damit wird die Beziehung zur Auferstehung Christi deutlich und die Verbindung zwischen dem Ei und Ostern für die Christen erklärbar.

Aber nicht nur der Beginn des Lebens, sondern auch die Zukunft des Lebens, im Besonderen der Kinder, lässt Ostern Jahr für Jahr zu einem Freudenfest werden. Auch die Frage nach der Ewigkeit kann durch die Form des Eies, ohne Anfang und Ende bzw. der Frage, ob zuerst Ei oder Huhn war, gedeutet werden.

Von der vielfältigen und ausgefallenen und scheinbar nahezu unbegrenzten Gestaltungsmöglichkeit rund ums Ei kann man sich beim Ostereiermarkt in Fichtenau-Matzenbach überzeugen.

Gezeigt werden von etwa 30 Aussteller*innen aus Deutschland traditionelle Techniken, wie das Bemalen mit Aquarell- und Plakatfarben, Tusche und Acryl. Die Aussteller*innen führen größtenteils ihre Techniken vor und geben sehr gerne Ratschläge zur eigenen kreativen Gestaltung.

In der Cafeteria im Bürgersaal der Turn- und Festhalle sorgen die Fichtenauer LandFrauen aufs Beste für das leibliche Wohl. Und auch die vielfältige Gastronomie in Fichtenau bietet ein breit gefächertes Angebot an kulinarischen Köstlichkeiten.

In der Kindereisenbahn fühlen sich unsere kleinen Gäste stets pudelwohl.

Programm

Samstag, 9. April 2022
10.00 Uhr Eröffnung des Ostereiermarktes durch Bürgermeisterin Anja Schmidt-Wagemann

Palmsonntag, 10. April 2022
 10.00 Uhr Öffnung des Ostereiermarktes

Öffnungszeiten
An beiden Tagen durchgehend von 10.00 bis 17.00 Uhr

Eintritt
3 Euro, Reduzierter Eintritt für Schwerbehinderte, Kinder und Jugendliche frei.

Hinweis
Es gilt die aktuelle Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg. Das Tragen einer FFP2-Maske ist erforderlich.

 

Aussteller/Techniken
Baumann, Christina (Leutkirch) Kinder-, Hasen-, Janoschmotive in Aquarell
Birk, Selina (Bad Waldsee) Versilberte Drahteier
Bleicher, Karin und Voß, Sabine (Fichtenau) Holzkunst
Dietz, Ingrid (Pfedelbach) Scherenschnitte
Droste, Günter (Iggingen) Gedrechseltes insbesondere feine Schreibgeräte
Fuchs, Gisela (Ellwangen) Aquarell und Tusche
Gassmann, Maria (Leinfelden-Echterdingen) Gemalte Rosenblüten
Greiner, Renate (Fichtenau) Kratztechnik, Wachsbatik
Grieb, Renate (Augsburg) Filigrane Ornamente mit Tusche
Heyes, Hannelore (Bad Überkingen) Handgetöpferte Keramik und Naturdeko
Huschka, Karin (Kirchheim) Klöppelspitzen ums Ei
Jecht, Hermine (Mönchsroth) Buchskränze und Palmsonntagstrauß
Krauss, Gabriele (Herbrechtingen) Papiertechnik in 3D auf Eier
Maylein, Annegret (Gerabronn) Natureier, Konturentechnik
Meister, Helmut (Großniedesheim) Glasperlenapplikationen
Müller, Michael (Crailsheim) Holzarbeiten, Schmuckkästchen
Parg, Uta (Heidenheim) Porzellanmalerei
Pfister, Edith (Gilching) Aquarellmalerei, Postkarten
Putz, Marianne (Kreßberg) Perforierte und gravierte Eier
Röschinger, Margit (Dinkelsbühl) Keramik
Salvasohn, Birgit (Aalen) Aquarell und Tusche
Schick, Fanny (Großschafhausen) Aquarell und Tusche
Simon-Lazar, Angela (Kitzingen) Batiktechnik, Wachstechnik
Stork, Simone (Eberdingen-Hochdorf) Blaumalerei nach Motiven des 18. Jh.
Strauß, Yvonne (Crailsheim) Oberschlesische Kratztechnik, Aquarelle
Wander, Brigitte (Mindelheim) Aquarell und Tusche
Wendt, Jana (Lierschied) Bemalte Porzellan- und Natureier
Zitzmann, Leo (Mistelgau) Gravieren, Kratzen, Perforieren

 

 

Osterei
Osterei
Osterei
Osterei